Das kann selbst den Besten von uns passieren - wir beginnen voller Motivation mit einem neuen Projekt. Aber nach einiger Zeit an dem gleichen Projekt, dem gleichen Muster und der gleichen Farbe wird es langweilig. Das kann schlimmstenfalls zu halbfertigen Projekten führen, die monatelang liegen und Staub sammeln.


Was soll man also tun? Die vielen Stunden Arbeit aufribbeln und das Garn für etwas anderes nehmen? Oder kann man auf irgendeine Weise seine Motivation wiederfinden und mit dem Projekt weiterkommen? Ich möchte dir hierunter 3 gute Hinweise geben, wie du wieder Spaß daran findest, dein verlassenes Projekt fertigzustellen.  


#1 Visualisiere das fertige Projekt  

Wenn du das fertige Projekt vor deinen Augen sehen kannst, ist es manchmal einfacher, wieder in Schwung zu kommen. Wenn du z.B. an einer Decke arbeitest, dann stelle dir vor, wie toll es sein wird, dich an einem kalten Winterabend in diese tolle handgearbeitete Decke einzukuscheln (z.B. dieses schöne Grönland Plaid). Oder stelle dir vor, wie schön dein handgestrickter Sweater (siehe u.a. diesen herrlichen Linea Pullover) zu den neuen Jeans aussehen wird. Und der wichtigste Grund von allen: wenn du dein Projekt fertig gestellt hast, dann ist wieder Platz für neues Garn. Nur alleine aus diesem Grund kann man ja jedes Projekt fertig bekommen. Wir haben eine große Menge an verschiedenen Garnsorten bei Hobbii.de, die vielleicht verlocken können. 

#2 Habe immer einen Plan

Es ist wichtig, einen Plan zu haben. Wenn du an einem einfachen Projekt arbeitest, und damit festgefahren bist, dann habe einen Plan parat, wie du es dir damit gemütlich machen kannst, um dich damit von der Langeweile abzulenken. Es könnte zum Beispiel sein, dass du an einem Wochenende einen ganzen Tag mit deiner Lieblingsserie verbringen kannst - und schwupps ist das Projekt fertig!

Wenn es ein schwierigeres Projekt ist an dem du arbeitest und das dich frustriert, dann nimm dir die Zeit und lies die Anleitung noch einmal in Ruhe durch und mache dich damit vertraut. Wenn du das Gefühl hast, du hast es wieder im Griff, dann mache dir keinen Kopf, wenn es nicht 100% perfekt wird. Wie alles andere, braucht es Zeit, eine neue Technik zu lernen und neue Anforderungen zu bestehen. Du kannst auch unseren YouTube Kanal besuchen, da gibt es eine Menge Anleitungsvideos zu den verschiedenen Techniken. Darüber hinaus kann es sein, dass du am besten an einem leisen und ruhigen Ort bist, um zu arbeiten, damit du nicht gestört wirst - in jedem Fall, bis du das Gefühl hast, dass du die Anleitung beherrschst.

#3 Tritt dir selbst ins Hinterteil - aber nicht zu hart

Manchmal braucht man einfach einen kleinen Tritt, um wieder mit einem Projekt in Gang zu kommen, mit dem man festgefahren ist. Das muss aber nicht um jeden Preis sein. Zwischendurch muss man vielleicht auch einmal einsehen, dass ein bestimmtes Projekt zum jetzigen Zeitpunkt nicht das richtige ist. Wenn es Grund für Stress und Frustration ist, dann ist es am besten, es aufzuribbeln und einfach mit etwas Neuem anzufangen, wenn man dafür bereit ist. Auf der anderen Seite ist es 100% sicher, das du dich wie ein Star fühlen wirst, wenn du es schaffst, dich bis zum Ende des Projekts durchzukämpfen und zum Schluss mit einem schönen Resultat da stehst.

Ich hoffe, du findest meine drei Ratschläge, wie man durch ein Projekt kommt, dass einem fast die Zähne zieht, hilfreich. Viel Glück!

Rainbow Cotton 8/4 - Hobbii

100% Baumwolle

Inhalt: 50 g (€ 3,80 / 100 g)

€ 1,90